Potsdam-Club e.V.
in der Bundesstadt Bonn

Vereinigung zur Förderung der Städtepartnerschaft Bonn - Potsdam

Aktivitäten im Jahr 2021

Die weiteren Pandemiewellen haben uns gezwungen, das ganze Jahr über auf Veranstaltungen zu verzichten.

 

Der Vorstand hat sich weiterhin alle 6 Wochen zusammengefunden, meist mittels Telefonkonferenz, unter Beachtung der Corona-Vorsichtsmaßnahmen auch in Form von Präsenztreffen.

 

Die Arbeit des Vorstands bestand wie im Vorjahr darin, Kontakte zu Kooperationspartnern in Bonn und in Potsdam aufrecht zu erhalten oder neue zu knüpfen.

 

Neu hinzugekommen ist ein zukunftsweisender Kontakt zur Bonner Kulturdezernentin und durch ihre Vermittlung zum neuen Leiter des Stadtmuseums. Unser Anliegen, die Städtepartnerschaft Bonn-Potsdam bei der geplanten Neukonzipierung des Bonner Stadtmuseums zu berücksichtigen, fand positive Resonanz. Für 2022 ist vorgesehen, mit Experten des Potsdamer Stadtmuseums einen Workshop zu veranstalten, da dort ebenfalls eine Neukonzipierung ansteht. Die Potsdamer interessieren sich vor allem für das in Bonn geplante Verfahren der Bürgerbeteiligung ("Stadtlabor") und das anstehende Projekt "Aktive Erinnerungskultur". Der Wiederaufbau der Garnisonkirche hat in der Potsdamer Stadtgesellschaft eine sehr kontroverse Auseinandersetzung erzeugt: Ist sie als Wiedergeburt des preußischen Militarismus bzw. Verharmlosung der Steigbügelhalterschaft für den Nationalsozialismus ("Tag von Potsdam") zu verstehen oder ist sie für die Wiedergewinnung des historischen Stadtbilds aus ästhetischen Gründen unverzichtbar?

 

Startseite | Aktivitäten | Informationen | Peter Joseph Lenné | Freunde & Partner | Kontakt